Zum Inhalt springen

Wir stellen uns vor

Seit der Gründung 1991 wird das Orchester von Musikdirektor Jochen Hennings geleitet. Mit seiner geduligen Art schafft er es immer wieder die rund 80 Musiker*innen so zu motivieren, dass musikalische Höchstleitungen bei Konzerten abgerufen werden können.

Das Highlight sind die jährlichen Konzertreisen ins In- und Ausland. Weitere regelmäßige Termine sind das Neujahrskonzert in der Neckarsulmer Ballei, das Mitwirken beim Musikschulfest sowie die Probenwochenenden.

Unser vielseitiges Repertoire umfasst klassische Sinfonien und Konzerte teils mit Solisten aus den eigenen Reihen, Messen aber auch moderne Filmmusik. Dabei darf das Orchester regelmäßig für musikalische Projekte mit regionalen Partnern (Ensembles, Chöre, etc.) kooperieren. Das Repertoire wird dabei regelmäßig erneuert und erweitert.

Ein Musikstück, das uns besonders am Herzen liegt, ist das Volkslied „Im schönsten Wiesengrunde“ vom Neckarsulmer Dichter Wilhelm Ganzhorn – liebevoll auch die „Neckarsulmer Nationalhymne“ genannt. Das Orchester nutzt das Lied als vierstimmigen Chorsatz und als Arrangement mit überraschender musikalischer Wendung: Begeisterung ist beim Publikum immer vorprogrammiert.

IMG_20190611_171912.jpg

Unser Motto

Wer länger bei uns dabei ist, wächst nicht nur mit seinem Alter, sondern auch an neuen Aufgaben, die man in unserem Orchester übernehmen kann.

So lautet unser Motto "Hineinwachsen und daran wachsen" - ein Zitat von unserem Dirigenten Jochen Hennings.

Unsere "alten Hasen" können die Position des Registerführers übernehmen und damit eine Instrumentengruppe anleiten, Registerproben übernehmen und bei orchesterinternen Treffen zur Weiterentwicklung des Orchesters beitragen. Außerdem können sie die Programmplanung auf Konzertreisen oder Probenwochenenden unterstützen, Ansprechpartner, Vorbild und Coach für Jüngere sein oder ihre Erfahrungen als Sprungbrett in ihre musikalische Zukunft nutzen. So spielt zum Beispiel heute eine unserer Ex-Konzertmeisterinnen am Staatstheater Nürnberg.

Nicht selten engagieren sich einige Musiker*innen auch im Vorstand des Fördervereins und gestalten die Orchesterarbeit aktiv mit.

P1010418_DxO.jpg

Unsere Orchestergemeinschaft

Das gemeinsame Musizieren steht für das Jugend-Sinfonieorchester Neckarsulm zwar im Vordergrund, dabei darf aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

Unser Orchester lebt von seiner wundertollen Gemeinschaft, die durch gemeinsame Ausflüge, Reisen und Wochenenden aufrecht gehalten wird. Wir setzen darauf, dass sich möglichst alle untereinander kennen, Freundschaften geschlossen werden können und alle Musiker*innen gerne in die Proben kommen.

Ob ein Ausflug in die Wilhelma, gemeinsames Pizza-Essen in der Musikschule oder "Bunte Abende" auf Konzertreisen - mit uns wird es nicht langweilig!

Eine Gemeinschaft zu sein heißt auch, dass wir gemeinsam an unseren Zielen arbeiten - so sammeln wir jährlich zum Beispiel zusammen in einem Fundraising-Projekt Spenden, um uns verwirklichen zu können.